Eigener Anbau und Verarbeitung in Deutschland
Premium Superfood in BIO-Qualität
Bio-Pilzpulver vom ganzen Pilz
Sparen Sie mit unseren Drei-Monats-Packungen

Pilzpulver vom ganzen Pilz

Beste Qualität für Ihr Wohlbefinden: Pilzpulver vom ganzen Pilz

Wir haben uns ganz der Kraft der Natur verschrieben und dazu gehört für uns auch die Philosophie der Ganzstofflichkeit. Deshalb bieten wir Ihnen Pilzpulver vom ganzen Pilz an, das alle wertvollen Inhaltsstoffe sowohl des Fruchtkörpers als auch des Myzels enthält.

Dazu baut unsere Schwesterfirma, die MykoVital H. GmbH, in Limeshain (Deutschland) BIO-Pilze naturrein auf ökologisch kontrolliertem BIO-Substrat auf zwei parallelen Produktionswegen an (Kontrollnummer: DE-ÖKO-006): Zum einen werden die BIO-Fruchtkörper auf einem BIO-Holzsubstrat, zum anderen wird das BIO-Myzel auf einem BIO-Hirsesubstrat gezüchtet. In allen Substraten sind nur gluten- und laktosefreie BIO-Zutaten, klares steriles Wasser und gereinigte Luft enthalten. Selbstverständlich kommen dabei keinerlei Pestizide oder Ähnliches zum Einsatz. 

Der lange Weg von der Spore bis zum reifen Pilz
Zunächst werden beide BIO-Substrate sorgsam sterilisiert, um zu gewährleisten, dass keinerlei Bakterien oder andere Pilzsporen enthalten sind. Anschließend werden sie mit der jeweiligen Pilzbrut gespickt. Bis sich die ersten kleinen Pilzköpfe zeigen, vergehen in der Regel mehrere Wochen oder Monate. Während der langen Reifezeit wird das BIO-Holzsubstrat komplett vom Pilzmyzel durchwachsen. Das BIO-Hirsesubstrat wird von dem Pilz vollständig aufgezehrt, so dass am Ende reines BIO-Pilzmyzel übrigbleibt. Das Myzel ist übrigens das feine Geflecht aus Hyphen, das im Gegensatz zum Pilz-Fruchtkörper in der Natur meist unsichtbar im Boden wächst.

Wir kultivieren unsere BIO-Pilze in optimal klimatisierten Hallen unter kontrollierten Bedingungen. Eine gleichbleibend optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit sorgen für beste Reifebedingungen der Pilze. Sobald die Fruchtkörper auf dem Holzsubstrat ausgewachsen sind, werden sie per Hand geerntet.

Vom reifen Pilz zum Pilzpulver bester Qualität
Die Weiterverarbeitung der BIO-Fruchtkörper, die wir ausschließlich für die Pilzpulverherstellung anbauen, erfolgt unmittelbar nach der Ernte des reifen Pilzes. Das BIO-Myzel aus dem Hirsesubstrat wird nach der vollständigen Ausreifung ebenfalls sofort verarbeitet. Das ist sehr wichtig, da Pilze während der Lagerung wertvolle Inhaltsstoffe verlieren können. Der erste Schritt ist die sorgsame Trocknung bei Temperaturen von maximal 35 Grad Celsius. Durch dieses Verfahren bleiben alle hitzeunbeständigen Inhaltsstoffe bewahrt. Anschließen werden die getrockneten BIO-Fruchtkörper sowie das getrocknete BIO-Myzel schonend zu feinem Pulver vermahlen. 

Um für Sie eine optimale Zusammensetzung der Inhaltsstoffe sicherzustellen, werden dann die beiden Pulver je nach Pilzsorte in einem bestimmten Verhältnis gemischt. Dabei setzen wir keinerlei Farb-, Binde-, Fließ- oder sonstige Hilfsstoffe zu, so dass Sie 100 % reines BIO-Pilzpulver vom ganzen Pilz erhalten. Im Anschluss wird das fertige BIO-Pilzpulver in Zellulosekapseln gefüllt. Entweder sortenrein mit 100 % Pulver eines Pilzes oder für unsere Pilzpulvermischungen mit dem Pulver von zwei bis maximal 3 Pilzen. Abschließend erfolgt die Abfüllung der Kapseln in Gläser. 

Somit profitieren Sie von Pilzpulver, das ein Maximum an Inhaltsstoffen, vor allem die wertvollen Biovitalstoffe, enthält.

Tausende Inhaltsstoffe
In unserem Pilzpulver vom ganzen Pilz sind tausende Inhaltsstoffe enthalten. Dazu gehören z. B. Glykoproteine (die natürliche und auch effektivste Form der Polysaccharide), Triterpene, Adenosine, Vitamine, Mineralien, essenzielle Aminosäuren und vor allem die sehr wichtigen Enzyme sowie viele weitere Inhaltsstoffe mehr. Sie alle nehmen Einfluss auf den menschlichen Organismus. Das Phantastische dabei ist jedoch, dass sie sich gegenseitig in ihrer Wirkung unterstützen. Das bedeutet, dass die einzelnen wertvollen Inhaltsstoffe der ganzen Pilze als Verbund arbeiten. Auf der einen Seite regen sie bestimmte Stoffwechselreaktionen im Organismus an, auf der anderen Seite hemmen sie bestimmte Prozesse. Dies ist ein sinnvolles und ausgewogenes Geschehen, das es uns ermöglichst, die Intelligenz der Natur voll und ganz für unser Wohlbefinden auszuschöpfen.

Warum keine Extrakte....
Warum können Extrakte nicht entgiften? Unsere unbelasteten BIO-Pilze wirken wie ein Katalysator und entziehen dem Körper die Giftstoffe. Bei der Entgiftung sind insbesondere die Enzyme, die im Pilzpulver vom ganzen Pilz reichlich enthalten sind, von entscheidender Bedeutung. Extrakten dagegen mangelt es an Enzymen, denn die Enzyme werden bei einer Temperatur ab 40 Grad Celsius, die für die Heißwasserextraktion erforderlich ist, zerstört. Daher können Extrakte auch keine Schadstoffe mehr aufnehmen und auf natürliche Weise ausscheiden. Bei der Heißwasserextraktion gehen darüber hinaus auch alle nicht hitzebeständigen Vitamine wie z. B. Vitamin B1, und B12 und Vitamin C verloren. Extrakte enthalten keine Triterpene Die kostbaren Triterpene gehören zu den wirkungsvollsten Inhaltsstoffen der Pilze. Man findet sie ausschließlich im Fruchtkörper und zwar hauptsächlich in den Lamellen und den Sporen des ausgereiften Pilzhutes. Das Wirkungsspektrum der Triterpene ist sehr breit. Zu den Triterpenen zählen Moleküle wie die Steroide, das Vitamin D und die Gallensäuren. In Extrakten fehlen die Triterpene ganz. Glykoproteine werden bei der Extraktion zerstört Die Polysaccharide (ß-Glukane) gehören zur Familie der langkettigen Kohlenhydrate, die aus vielen Einzelzuckern zusammengesetzt sind. Die Konzentration der Polysaccharide (Mehrfachzucker) in den Pilzen hängt vom Entwicklungsstand des Fruchtkörpers ab. Mit der Entwicklung und dem Wachstum des Fruchtkörpers erhöht sich auch ihre Aktivität. Der Fruchtkörper enthält eine höhere Gesamtmenge sowie eine höhere Anzahl verschiedener Polysaccharide als das Myzel alleine. Glykoproteine sind hochmolekulare und komplexe Moleküle aus ß-Glukanen (Polysaccharide) und Protein. Die Wirkung des Glykoproteins ist höher als die alleinige Wirkung des ß-Glukans. Durch die Extraktion werden die Glykoproteine zerstört und übrig bleiben die Polysaccharide. Deren Größe reduziert sich durch Erhitzen und somit reduziert sich auch die Bandbreite und Stärke der Wirkung proportional. Sie erhalten von uns Pilzpulver vom ganzen Pilz, das ein Maximum an Inhaltsstoffen, wie Enzyme, Vitamine, Triterpene und Glykoproteine enthält.

Zuletzt angesehen