Eigener Anbau und Verarbeitung in Deutschland
Premium Superfood in BIO-Qualität
Bio-Pilzpulver vom ganzen Pilz
Sparen Sie mit unseren Drei-Monats-Packungen

Warum wir keine Pilzextrakte verwenden?

Warum ist Pilzpulver vom ganzen Pilz den Extrakten vorzuziehen?
Nach einer vorsichtigen Schätzung gibt es in Pilzen mehr als 1.000 sekundäre Pflanzenstoffe. Die Wissenschaft kennt aber noch nicht einmal 50 davon genauer. Ebenso unklar ist, in welcher Form sich die verschiedenen Inhaltsstoffe gegenseitig ergänzen oder abschwächen.

Fehler durch isolierte Betrachtungsweise
Da in der Wissenschaft immer nur die Wirkungsweise einzelner Inhaltsstoffe betrachtet wird, entstand der Irrglaube, dass Extrakte bzw. Auszüge dem Pilzpulver aus dem ganzen Pilz vorzuziehen seien. Somit kam es auch zu nicht nachvollziehbaren Aussagen, dass solche Extrakte 20-fach stärker wirken als Pilzpulver vom ganzen Pilz. Richtig wäre lediglich, dass einige Stoffe in einer entsprechend höheren Konzentration vorliegen können. Hinzu kommt, dass sich die Wissenschaft noch nicht einmal darüber klar ist, ob ein Heißwasserauszug, ein Kaltwasserauszug oder ein alkoholischer Auszug die richtige Auszugsvariante ist.

Natürliche Balance und Entgiftung des Körpers nur mit Pilzpulver aus dem ganzen Pilz
Unabhängig von solchen Details ist festzuhalten, dass von den Inhaltsstoffen, die im Pilzpulver vom ganzen Pilz enthalten sind, im Extrakt je nach gewählter Auszugsvariante nur einige Inhaltsstoffe enthalten sind. Alle anderen Inhaltsstoffe fehlen in den Extrakten.

Weiterhin können Extrakte, im Gegensatz zu Pilzpulver vom ganzen Pilz, keine Giftstoffe mehr aufnehmen und diese auf natürliche Weise ausscheiden. Ein weiterer wichtiger Punkt, der gegen die Extrakte spricht, ist, dass Auszüge in der Regel nicht aus dem Fruchtkörper hergestellt werden, sondern nur aus dem Mycel. Dem Mycel fehlen aber die Inhaltsstoffe aus den Lamellen des Fruchtkörpers, d.h. aus den generativen Bestandteilen des Pilzes. Diese sind aber beispielsweise bei dem Pilz Reishi von allergrößter Wichtigkeit, da z.B. die Triterpene nur in den Lamellenteilen zu finden sind. Den Extrakten fehlen diese Stoffe gänzlich. Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass Pilzpulver vom ganzen Pilz den Extrakten weit überlegen ist.

Pilzpulver aus dem ganzen Pilz
Ausgehend von unserem ganzheitlichen Ansatz legen wir Wert darauf, dass alle Bestandteile des Pilzes verwendet werden. Deshalb bauen wir parallel zu den Fruchtkörpern auch Mycel auf Hirsesubstrat an. Beide Pulver werden vermischt und verkapselt. Hierdurch wird sichergestellt, dass keine wichtigen Inhaltsstoffe verloren gehen. Somit wird das komplexe Zusammenwirken der einzelnen Bestandteile des Pilzes nicht durch menschliches Einwirken beeinträchtigt. Nur durch die Verwendung des ganzen Pilzes wird gewährleistet, dass tausende Inhaltsstoffe als Verbund erhalten bleiben und somit die Intelligenz der Natur voll und ganz für unser Wohlbefinden ausgeschöpft wird.

Richtiges Trocknen frischer Pilze
Ebenfalls sind die Trocknungsmethode sowie der Zeitpunkt des Trocknens, also der Zeitunterschied zwischen der Ernte und der Trocknung wichtig. Deshalb verwenden wir nur das Pilzpulver von den Pilzen, die ausschließlich für die Verwendung in Kapseln hergestellt wurden. Es gibt Betriebe, die nur ihre auf dem Frischmarkt nicht absetzbare Ware, bevor diese vergammeln würden, trocknen und dann zu Pulver verarbeiten. Deren Pilzpulver hat natürlich nicht mehr die Inhaltstoffe wie das aus frisch geernteten und sofort verarbeiteten Pilzen. Auch die Trocknungstemperatur ist wichtig und darf 35°C nicht überschreiten. Wenn sie also Pilze einsetzen, dann prüfen sie nach, wie diese produziert wurden oder wo sie herkommen. Denken sie daran, es geht um die gesamten Inhaltstoffe und nicht um einzelne. Und sie sollten auch nicht durch zu langes Lagern nach der Ernte verloren gegangen sein!

Zuletzt angesehen